Dorothee Wolf vom Tagungshotel Hotel am Schlosspark Lichtenwalde Interview mit
Dorothée Wolf - Veranstaltungskoordinatorin  

Interview mit unserer ehemaligen Auszubildenden Dorothée Wolf

Frau Wolf hat im BEST WESTERN Hotel am Schlosspark den Beruf der Hotelfachfrau erlernt und arbeitet seit dem Ende Ihrer Ausbildung 2013 im Veranstaltungsbereich unseres Hauses. Im Interview gibt Sie einen Einblick in den Ablauf und die Besonderheiten der Ausbildung im Hotel.

Warum haben Sie sich für eine Ausbildung im Hotel entschieden?

Für mich war es wichtig, einen abwechslungsreichen Beruf zu erlernen. Als Hotelfachfrau hat man jeden Tag mit anderen Menschen zu tun, kein Tag gleicht dem nächsten. Außerdem fand ich die Vorstellung toll, flexibel zu sein und weltweit arbeiten zu können.

Und warum ist Ihre Wahl auf das Hotel am Schlosspark in Lichtenwalde gefallen?

Als ich das erste Mal in das Haus kam, habe ich mich sofort wohl gefühlt. Die helle, freundliche Atmosphäre, die Architektur und die Lage mitten in der Natur haben mich angesprochen. Deswegen war es für mich klar, dass ich gerne hier meine Ausbildung zur Hotelfachfrau machen wollte.

Was mögen Sie besonders an der Arbeit im Hotel am Schlosspark?

Die Arbeitsatmosphäre ist sehr angenehm. Man wird entsprechend seiner Talente gefördert und kann interne oder externe Seminare besuchen. In meiner Ausbildung habe ich an verschiedenen Wettbewerben teilgenommen und wurde vom gesamten Team, aber auch insbesondere von unserer Direktorin ermutigt und unterstützt. Die Stimmung in unserem jungen Team ist generell sehr angenehm, wir verstehen uns gut untereinander und treffen uns teilweise auch nach der Arbeit in Sportgruppen wieder.

Hatten Sie sich Ihre Ausbildung genau so vorgestellt? Was hat Sie überrascht? Was hat Ihnen besonders gut gefallen?

Es ist am Anfang eine Umstellung, wenn man aus der Schule in das Hotel kommt. Zu Beginn der Ausbildung durchläuft man das Housekeeping. So lernt man zunächst das Haus besser kennen. Die körperlichen Ansprüche sind hierbei relativ hoch.

Anschließend werden die Bereiche Service und Küche durchlaufen. Die Abteilung, in der ich am Ende meiner Ausbildung war, hat mir am besten gefallen: der Verkauf. Aber auch die Arbeit an der Rezeption, die Begrüßung der Gäste, hat mir großen Spaß gemacht. Grundsätzlich gefällt mir der direkte Kontakt mit den Gästen sehr. Sie zu beraten und zu betreuen macht Freude und es ist schön, wenn man z.B. bei einer Veranstaltung das Ergebnis seiner Arbeit sieht und merkt, dass sich der Gast wohl gefühlt hat und gern wiederkommt.

Wie läuft die Ausbildung in der Praxis ab?

Man wechselt ca. alle 2-3 Monate die Abteilung im Hotel. Dadurch lernt man das Geschäft des Hotels in seiner ganzen Bandbreite kennen und man merkt, in welchen Bereichen die eigenen Stärken liegen. Schön war, dass mir in jeder Abteilung nach einer Einarbeitungszeit viel Vertrauen entgegengebracht wurde und ich so vieles selbständig erledigen konnte. Das hat mich sehr bestärkt.

Wie wird die Berufsschule in die Ausbildung integriert? Was lernt man dort?

Die Ausbildung zur Hotelfachfrau ist eine duale Ausbildung, d.h. Theorie und Praxis laufen parallel zueinander im wechselnden Rhythmus. Dort lernte ich verschiedene Techniken, für deren Erlernen in der Praxis teilweise die Zeit fehlt. Beispielsweise hatte ich auch ein Küchenpraktikum, bei dem wir gelernt haben, wie man kleine Gerichte kocht oder wie man Cocktails mixt. Man lernt auch den Umgang mit besonderen Lebensmitteln. Wir haben z.B. Austern probiert, um den Gast auch bei diesen Spezialitäten entsprechend beraten zu können.

Sie haben an einigen Wettbewerben im Hotel- und Gastgewerbe teilgenommen. In welchen Disziplinen tritt man dort an und was lernt man in den Trainingslagern?

Man muss sich diese Wettbewerbe fast wie eine Prüfungssituation vorstellen. Es gibt einen theoretischen Teil, in dem Fachwissen und Fachrechnen geprüft werden. Es gibt Disziplinen wie Warenerkennung, das Zusammenstellen eines Menüs, das Eindecken von Tafeln sowie das Führen von Rezeptions-& Verkaufsgesprächen.

Ein besonders einprägsames Erlebnis war für mich die Deutsche Meisterschaft in den gastgewerblichen Berufen. Sowohl in Theorie als auch in der Praxis musste das fachliche Wissen hierbei unter Beweis gestellt werden. Krönender Abschluss bildete hierbei ein Bankett, wobei neben Gästen aus der Wirtschaft auch Familie und Arbeitgeber zu Gast waren.

Was sind die persönlichen Voraussetzungen, die man für eine Ausbildung im Hotel mitbringen sollte?

Man sollte auf jeden Fall kontaktfreudig sein und ein gepflegtes Äußeres haben. Sprachlich gewandt zu sein ist immer hilfreich bei internationalen Kunden. Englisch sollte man auf jeden Fall beherrschen. Gelassenheit und Freundlichkeit ist in jedem Hotel ein Muss, auch in stressigen Situationen. Und man sollte sich über die teilweise außergewöhnlichen Arbeitszeiten bewusst sein. Insbesondere bei Veranstaltungen und in der Gastronomie werden die Tage schon mal lang.

Wie haben Sie sich seit Ende Ihrer Ausbildung entwickelt?

Als Veranstaltungskoordinatorin bin ich für die Planung und Betreuung unserer Tagungen und Feierlichkeiten im Haus verantwortlich. Ich begleite die Gäste von der Anfrage bis hin zur Umsetzung der Veranstaltung im Haus. Besonders der intensive Kundenkontakt und die Umsetzung der Kundenwünsche bereiten mir großen Spaß und ein begeisterter Gast ist dabei der größte Dank! Momentan mache ich neben meiner Tätigkeit im Hotel eine Weiterbildung zur Tourismus-Fachwirtin und besuche Seminare vom Hotel, um mich weiter zu entwickeln.

Sie interessieren sich für eine Ausbildung im Hotel am Schlosspark?

Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere aktuellen Ausbildungsplätze. Fragen beantwortet Ihnen Frau Inckemann gerne telefonisch unter der Rufnummer +49 (37206) 882 910. Ihre Bewerbung schicken Sie bitte per Post oder E-Mail.

E-Mail:
verwaltung@lichtenwalde.bestwestern.de


Post-Adresse:

BEST WESTERN Hotel am Schlosspark
Frau Sandy Inckemann
August-Bebel-Straße 1
09577 Lichtenwalde

Sandy Inckemann - Personalabteilung Hotel am Schlosspark Lichtenwalde

Jobs & Ausbildung

Sandy Inckemann

Verwaltung & Personalabteilung

Telefon +49 (37206) 882 910
Telefax +49 (37206) 882 882

verwaltung@
lichtenwalde.bestwestern.de



{}